21 Mai 2019

Manifesto Market in Prag

Manifesto Market - ein kulinarisch, kulturelles Projekt in Prag

Nach der Winterpause kehrt 2019 das Phänomen MANIFESTO in noch verbesserter Form wieder zurück. 

Was ist das Manifesto?
2018 entstand im Zentrum von Prag, in der Nähe des internationalen Busbahnhofs „Florenc“ das MANIFESTO, ein kulturelles und kulinarisches Projekt. Federführend ist die Stiftung reSITE, deren Mission es ist die Lebensqualität in den Städten zu verbessern und öffentliche, oft vergessene städtische Areale zu kultivieren.

Das Areal auf dem das Manifesto entstand war ein dunkles, vergessenes, schmuddeliges Plätzchen das gemieden wurde… Die Initiatoren des Projekts leisteten ganze Arbeit, jetzt ist es wohl der hippste Platz in Prag... modernes Design, kulinarischer Hochgenuss und unterhaltsame Events. Die Besucher kommen auf ihre Kosten...


Was bietet das Manifesto?
Hier findest du kulinarische Erlebnisse für Feinschmecker, in ungezwungener Atmosphäre. In rund 27 Containern sind Restaurants und Bars untergebracht, essen kannst du asiatisch, italienisch, südamerikanisch, USA Barbeque und Burger, weiter auch französisches Gebäck, holländische Pfannkuchen, hawaiianisches Poke, vegetarische Köstlichkeiten und natürlich tschechische Gerichte vom Feinsten. An Wochenenden sind die Brunches hier sehr beliebt. Es wird auf hohe Qualität geachtet, es kochen sowohl Michelin ausgezeichnete Köche als auch junge Talente, die sich in der tschechischen, kulinarischen Scene schon einen beachtlichen Namen geschaffen haben. 

Platz nehmen kannst Du an langen Holztischen oder es dir in einem der modernen, durchsichtigen Iglus gemütlich machen.


 

Im hinteren Teil befindet sich eine grössere Fläche, wo durchs Jahr durch viele Konzerte, Parties und Feiern statt finden. Mehr Infos zu den aktuellen Veranstaltungen sind auf der Manifesto Webseite publiziert… 

Aber das WICHTIGSTE ist, es ist ein vollkommen bargeldloser Raum, bezahlt wird überall also nur mit Karte oder online Apps.

MANIFESTO Regeln

Wo befindet sich das MANIFESTO Areal?

MANIFESTO Market
Na Florenci, 110 00 Prag Neustadt
In der Nähe Metro, Tram und Bus Station „Florenc“ und dem dortigen, gleichnamigen Busbahnhof. (Metrolinien B gelb und C rot)
Manifesto Market auf Google finden...

Öffnungszeiten:
Sonntag - Dienstag: 11:00 - 20:00 Uhr
Mittwoch - Samstag: 11:00 - 22:00 Uhr


13 Mai 2019

Die schönsten Gärten in Prag

Die meisten Prag Besucher konzentrieren sich auf die vielfältigen architektonischen Schönheiten und die reiche Geschichte dieser pulsierenden Metropole. Es ist ein offenes Geheimnis, dass auf den rund 500 Km2 auf denen sich die Stadt Prag erstreckt ein 1/5 davon Grünanlagen sind. Diese teilen sich auf Gärten, Pärke und auf Stadtgebiet liegende Wälder auf. Prag hat also auch Naturliebhabern so einiges zu bieten…

In diesem Artikel habe ich für Euch meine Lieblingsgärten in der Innenstadt zusammengestellt um Euch zu zeigen, dass es auch schöne, ruhige Oasen in mitten des Touristen Trubels gibt:
    
Auf der Kleinseite von Prag

Barocke Palastgärten unter der Burg

Die Gärten entstanden Mitte des 17. Jhd. Die 5 Terrassengärten sind miteinander durch Tore und Durchgänge verbunden mit lauschigen Sitzgelegenheiten zum Relaxen. Von den Terrassen her könnt Ihr schöne Panoramasichten über die Kleinseite geniessen. Es sind da der Ledebur Garten, der grosse und kleine Palffy Garten, der Kolowrat Garten, und der kleine Fürstenberg Garten. 
Mehr zur Geschichte dieser Gärten auf Wikipedia…

Wo: Valdštejnská 158/14, Prag 1, Kleinseite
Preis: Eintrittsgebühren auf der Webseite nachschauen…



Der grosse Fürstenberg Garten 

Obwohl er gleich neben den oben erwähnten barocken Palastgärten liegt, genauer neben dem kleinen Fürstenberg Garten, ist er doch von den anderen Gärten abgegrenzt und hat separate Eingänge, der Eintritt ist auch hier kostenpflichtig. Dieser Garten ist mit seinen 1,55 ha der größte Palastgarten, er wurde 2008 umfangreich rekonstruiert. Ein Teil dieses Gartens gehört der polnischen Botschaft und ist nicht zugänglich.

Wo: Zwei Eingänge, 1. gleich neben der Polnischen Botschaft, Valdštejnská 153/8, Prag 1, Kleinseite oder 2. beim Hinterausgang der Burg von der alten Burgtreppe her, Prag 1 Kleinseite
Preis: Eintrittsgebühren auf der Webseite nachschauen…



Barocker Vrtba Garten


Dieser barocke Terrassengarten entstand in den Jahren 1715 - 1720 und wird als einer der Schönsten seiner Art in Europa bezeichnet. Von seinen kunstvoll in den Hang gebauten Terrassen aus habt Ihr atemberaubende Panoramasichten über die Stadt. Mehr zur Geschichte dieses Gartens auf Wikipedia…

Wo: Karmelitská 373/25, Prag 1, Kleinseite
Preis: Eintrittsgebühren auf der Webseite nachschauen…



Wallensteingarten (oder auch Waldsteingarten genannt)


Albrecht von Wallenstein oder auch Waldstein genannt, wurde während des 30-jährigen Krieges sehr reich als Oberbefehlshaber der imperialen Streitkräfte unter Kaiser Ferdinand II. Waldstein kaufte rund 26 Häuser auf, um sein Palais mit dem imposanten Renaissance Garten 1623-30 bauen zu lassen. Sehenswert im Garten ist unter anderem auch die künstlich angelegte Grotto Wand und wer weiss, vielleicht erblickt Ihr einen der schönen Pfauen, die im Garten leben, mit etwas Glück auch den weissen Pfau… Bis 1945 gehörte das Palais mit dem Garten der Waldstein Familie, heute ist es im Besitz des Staates und ist der Sitz des Senates, welcher hier tagt.

Mehr zur Geschichte dieses Gartens auf Wikipedia…
Die Webseite des tschechischen Senats… 
Nationalgalerie in der Wallenstein Reithalle…

Wo: Haupteingang ist gleich oben bei der Metrostation „Malostranska“
Preis: Eintritt frei (geöffnet jeweils von April-Oktober)




Vojanovy Sady (Kampa Insel)


Dieser Garten hat eine lange Geschichte, er wurde schon im 13 Jhd. als Teil des Bischofhofes erwähnt. Im 17 Jhd. war hier der Klostergarten des Karmeliter Frauen Klosters. 1782 geht die Klosteranlage mit dem Garten an den internationalen Frauenorden „Congregatio Jesu“ über. Diese bauen den Garten zu einem Englischen Park um mit Bächlein und kleinem Teich. Ab 1920 geht die Anlage an die Stadt über und ein Teil des ursprünglichen Gartens musste dem Bau des Gebäudes für das Finanzministerium weichen. Ab 1954 wurde dieser Garten der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und nach dem tschechischen Schauspieler Eduard Vojanov umbenannt, welcher unweit aufgewachsen ist.

Weil der Garten auf der Kampa Insel liegt und somit in der Nähe des Flusses Moldau, wurde der er bei Hochwassern oft beschädigt. So 1890 und beim letzten Hochwasser 2002 stand der Garten sogar 4 Meter unter Wasser.

Wo: U Lužického semináře 17, Prag 1, Kleinseite
Preis: Eintritt frei (geöffnet ganzjährlich)




Schlossgärten der Prager Burg
Es gibt insgesamt 6 Gärten die der Prager Burg angeschlossen sind. 
Mehr dazu auf Wikipedia…

Einer davon, der Königliche Garten ist besonders erwähnenswert.
Quelle: Webseite der Prager Burg


Er ist als Englischer Park angelegt und im Areal befindet sich das Lustschloss der Königin Anna, davor steht die singende Fontane. Dieses Renaissance Lustschlösschen (Bau 1538 - 1565) lies Kaiser Ferdinand I  für seine Königin Anna bauen. Weiter sehenswert im Garten sind die alten, seltenen Bäume, das 1568 erbaute Renaissance Ballhaus (was damals, wie der Name schon sagt, zu verschiedenen Ballspielen diente). Ein zeitgenössisches, architektonisches Bijoux ist die Orangerie, ein Gewächshaus von der tschechischen Architektin Eva Jiricna entworfen, welche in London und Prag tätig ist.

Wo: Mehr Infos zu den Gärten auf der Webseite der Prager Burg… 
Preis: Eintritt frei (geöffnet jeweils von April-Oktober)




Weitere Gärten in anderen Quartieren von Prag:


Botanischer Garten der Karlsuniversität Albertov in Prag 2
 

Wo: Na Slupi 16, Prag 2, Neustadt
Preis: Eintrittsgebühren auf der Webseite nachschauen…



Botanischer Garten Troja in Prag 7


Wo: Trojská 800/196, Prag 7 - Troja
Preis: Eintrittsgebühren auf der Webseite nachschauen…

Hier im Troja Areal befindet sich auch noch: 

Der Prager Zoo in Troja Prag 7


Wo: gegenüber des Troja Schlösschens, U Trojského zámku, Prag 7
Preis: Eintrittsgebühren auf der Webseite nachschauen…

Das Troja Schlösschen in Troja Prag 7


Mehr dazu auf Wikipedia…

Wo: U Trojského zámku, Prag 7 - Toja, gegenüber des Zoos
Preis: Eintrittsgebühren auf der Webseite nachschauen…
Montags geschlossen 




Ich wünsche Euch viel Spass beim Entdecken der Prager Gärten :-)

Weitere interessante Links zum Thema:

- Artikel: Mein geführter Garten Stadtbummel 2012 für den SwissClub CZ

- Ich biete individuelle, durch mich geführte Stadtbummel in Prag an, hier gibt es mehr Informationen dazu…



15 April 2019

Ostermärkte in Prag



2019 - Ostermärkte in Prag - Wo und Wann?

  • Altstädter Ring:     06. - 28.04.2019 / 10 - 22 Uhr
  • Wenzelsplatz:        06. - 28.04.2019 / 10 - 22 Uhr
  • Nam. Republiky:    06. - 28.04.2019 / 10 - 22 Uhr
  • Nam. Miru:           06. - 22.04.2019 / 10 - 19 Uhr





Lesenswerte Artikel zum Thema Ostern in Prag:

- Ostern in Prag 

- Osterbräuche in Prag

- Fotospaziergang - Osterstimmung in Prag 



10 Februar 2019

Liebesschlösser in Prag - Teil 2

(aktualisiert 10.02.2019)
Immer neue Brückengeländer füllen sich mit Liebesschlössern und die Stadt befreit die Brücken wieder von Ihrer Last... es ist ein dynamischer Prozess.
Jedenfalls die Liebesschlösser sind nach wie vor IN...

Panorama der Prager Burg, links die Karlsbrücke,
das Geländer ist gleich rechts vom Altstädter Brückenturm...

(aktualisiert 25.10.2014)
Es ist heute bekannt, dass Brücken unter der schweren Liebesschlösser Last aus statischer Sicht Probleme bekommen haben und sogar zusammenbrechen könnten… Vielerorts hat man angefangen dies wieder von den Brücken zu entfernen…
----

Es strömen unzählige Liebespaare nach Prag, besonders zur Valentinstag Zeit um die romantische Atmosphäre der Stadt zu geniessen. Wie andere Metropolen Europas hat auch Prag seine Liebesschlösser Kultur. Warum also nicht den romanischen Städtetrip gleich mit einem schönen Ritual der ewigen Liebe verbinden…




In meinem ersten Blogartikel über die Liebesschlösser auf den Prager Brücken erkläre ich wie der Ablauf des Rituals ist und auch woher eigentlich dieser Kult kommt. Auch erwähnte ich als Geheimtipp das kleine Kampa Brücklein beim alten Mühlrad. Dieses Brücklein ist nun schon vollkommen mit Liebesschlössern überfüllt. Das etwas grössere Brücklein gleich unter dem Westende der Karlsbrücke ist nun zum beliebten Ziel der Liebenden in Prag geworden.




Dieses Brücklien führt über den ca. 725 m langen, bereits im Mittelalter künstlich angelegten Kanal Čertovka, der die Kampa von der Kleinseite trennt und somit zur Halbinsel werden lässt. Dieses Gebiet wird auch das Venedig von Prag genannt. Hier kann man ein kleines Schiffchen nehmen und entlang der Karlsbrücke auf die andere Seite der Moldau fahren.



Tipps für ein gelungenes Liebesschlösschen Ritual
Wenn man ein wirklich originelles Schlösschen haben möchte, sollte man sich schon zu Hause vorbereiten… Tipps wie man Liebesschlösser selber gestalten kann und wo man besondere Exemplare online bestellen kann gibt es auf der Webseite www.liebesschloss.info

Wenn man sich vor Ort spontan entscheidet ein Liebesschloss auf dem Kampa - Brücklein aufzuhängen, kann man ganz in der Nähe welche in Souvenierläden kaufen. Die grösste Auswahl in Farben und Grössen gibt es bei "WORK of ART", Saska 1, Prag 1 auf der Kleinseite der Shop ist ganz in der Nähe des Brückleins, doch etwas versteckt um die Ecke zu finden. 

Um sich für den anschliessenden, romantischen Spaziergang über die Karlsbrücke zu stärken, von wo man eine atemberaubende Rundumsicht hat, kann man sich in der Mikrobäckerei "Bakery Krusta", Mostecka 1, Prag 1 auf der Kleinseite, ein warmes Getränk und etwas Süsses wie z. Bsp. ein "Trdlo" zum Mitnehmen holen. Das "Trdlo" ist ein Mürbegebäck, das in Prag sehr beliebt ist und angeblich nach einem Rezept aus dem Mittelalter gebacken wird. Es sieht aus wie eine kleine Röhre. Die "Bakery Krusta" ist eine der wenigen Orte, die das "Trdlo" das ganze Jahr über anbieten, sonst sind diese nur während der Feiertage wie Weihnachten und Ostern an den traditionellen Marktplätzen zu bekommen.


Das Hauszeichen der "Bakery Krusta" ist ein riesiges "Trdlo"

Wo und Wie
Wie: Mit Metro A, grüne Linie bis Station "Malostranska" dann ca. 5 Min. zu Fuss auf dem Strässchen "U Lužického Seminaře" entlang bis zur Karlsbrücke.
Wo: Ungefähr bei "U Lužického Seminaře 2", Prag 1 auf der Kleinseite, unter der Karlsbrücke. Auf Google Maps finden 

01 Januar 2019

2018 - Prag feierte Tschechiens 100-jähriges Bestehen

Tschechien und die Slowakei feierten gemeinsam 2018 das 100-jährige Jubiläum der Gründung des selbstständigen vereinten Staates, der Tschechoslowakei, welcher 1918 gegründet wurde. Mit diesem Akt sagten sich die Tschechen und Slowaken von der langen Habsburgischen Oberherrschaft (mehr als 400 Jahre) los.



Etwas Geschichte…
Die erste Republik, wie der 1918 neu entstandene Staat auch genannt wird entsprang den Schrecken des ersten Weltkrieges, der ganz Europa zu tiefst erschüttert und verändert hat. Dies hatte auch den Untergang der Grossmacht Österreich-Ungarn zur Folge.

Erster Präsident des jungen Staates 1918 wurde der Philosoph, Visionär und Staatsmann Tomas Garrigue Masaryk. Er war federführend bei der Gründung und hatte schon Jahre zuvor intensiv an der Selbstständigkeit der Tschechen im Hintergrund gearbeitet. In Tschechien wird er als "Vater des Staates" verehrt.


Bildquelle: Wikipedia

Noch ein wichtiges 8-ter Jahr war für die Tschechen und Slowaken 1968, der Prager Frühling, als die Bürger versuchten sich aus der Diktatur des Kommunismus zu befreien, was mit der Okkupation der Tschechoslowakei durch die Truppen der Warschauer Pakt Staaten endete. In diesem Jahr flüchteten viele Tschechen aus ihrer Heimat.


Bildquelle: Radio Prag Artikel

1993 trennten sich die Tschechen und Slowaken friedlich in zwei neue, souveräne Staaten, also die Tschechische Republik und die Slowakische Republik.


__________________________________


Das war das Jubiläumsjahr 2018 in Prag...
Nicht nur in Prag, sondern in ganz Tschechien fanden das ganze Jahr über zum 100-jährigen Jubiläum viele Ausstellungen, Filmvorführungen, Konferenzen und kulturelle Aktionen statt.



28.10.2018 war dann der Höhepunkt aller Feierlichkeiten
An diesem Tag im Jahre 1918 rief der damalige Präsident Tomas Garrigue Masaryk vom Balkon des Gemeindehauses in Prag, die erste Tschechoslowakische Republik aus. 

Den ganzen Tag über fanden feierliche Militär- und Feuerwehrparaden statt. Besonders wurden die Legionäre geehrt, denn sie waren an der Entstehung der ersten Republik besonders beteiligt.


 

Auch nahm man diesen besonderen Tag zum Anlass um das monumentale Nationalmuseum am Wenzelsplatz nach einer, mehrere Jahre dauernden Rekonstruktion wieder feierlich zu eröffnen. 




Dazu wurde eigens am Abend ein Videomapping auf das Gebäude projiziert.




Der Wenzelsplatz mit seinen unverkennbaren Dominanten, das Nationalmuseum und die Reiterbüste des hl. Wenzel ist das neuzeitliche Zentrum der Stadt, hier fanden alle wichtigen Meilensteine einer jungen Nation statt. Der heilige Wenzel war und ist heute noch ein wichtiges Symbol der tschechischen Identität.









Das war also 2018, was wird wohl die nächsten 100 Jahre geschehen…