04.11.2013

Light Festival in Prag

Ein Lichtfest... eine gelungene Idee, fand ich und war gespannt, wie es umgesetzt würde! Mir hat das Video Mapping zur 600 Jahresfeier der astronomischen Uhr "Orloj" in Prag sehr gefallen und damals dachte ich schon, davon müsste es mehr geben… 

Nun schon seit 2013 gibt es jährlich im Oktober das Signalfest in Prag...

Das Light Festival von SIGNAL brachte genau das und noch mehr. 
Vom 17. - 20.10.2013, jeweils ab 19.30 Uhr wurden auf 4 Gebäude alle 15 Minuten lebendige Video Mapping Shows projiziert. Ansonsten waren in der ganzen Stadt mehr als 40 verschiedene Lichtinstallationen zu bewundern, die von internationalen Künstlern gestaltet waren.

Am Samstag Abend also ging ich mit meinem Fotokollegen auf die Bilder-Pirsch, er mit seiner Superkamera und Stativ, ich mit meinem kleinen automatischen Fotoapparat… Gestartet sind wir an der Metrostation Florenc, wo uns gleich beim Aufstieg die pulsierende Sonne begrüsste.


Am Namesti Republiky (Platz der Republik) drängten wir uns in die Menge, um eine gute Fotoposition zu erhaschen. Das Video Mapping "DÉFILÉ", welches auf das Palais Hybernia (heute ein Musical Theater) projiziert wurde, begeisterte uns nicht besonders. Die Leinwand, welche am Gebäude befestigt war empfand ich persönlich eher als störend, so kam das Gebäude selber nicht besonders zur Geltung. 



Es waren sehr viele Leute unterwegs und so liessen wir uns mit dem Menschenstrom durch die Altstadt tragen. Es ging durch die Stupardska Strasse, wo wir uns eine originelle Wandprojektion "Urban Void" ansahen, über den Altstädter Ring (dem Zentrum der Altstadt) wo ein ausserirdisch anmutender Leuchtwürfel "HyperCube" mit rhythmischen Basstönen die darunter stehenden Menschen zum Tanzen animierte, bis zum Rudolfinum (dem Hauptsitz des tschechischen Sinfonieorchesters) wo auf dem Festival Zelt, Kaleidoskop ähnlich bunte, geometrische Formen in einander flossen.


Foto: Thomas Meier


Foto: Thomas Meier

Und weiter ging´s dann hoch zur Burg mit schönem Panoramablick über das nächtliche Prag zum Erzbischof Palais, wo das zweite Video Mapping "Belebte Silluette" stattfand. Wir waren begeistert! Der Künstler hat die Formen und Kanten des Gebäudes sehr gut in sein Mapping eingearbeitet. Es hatte sich gelohnt diesen Aufstieg zur Burg auf uns zu nehmen… 



Da die Zeit schon recht vorgerückt war, ging es schnell wieder runter, über die Kampa Insel, wo wir die Wolke und die Motte bewunderten und uns auf der Karlsbrücke von einem Auge freundschaftlich anblinzeln liessen. Wir schafften grad noch die letzte Vorstellung des 3D Video Mappings "Nacht" auf dem Michna Palais der Kleinseite.

Foto: Thomas Meier

Foto: Thomas Meier

Foto: Thomas Meier


Für das letzte Video Mapping blieb uns leider keine Zeit… Später erfuhr ich, dass es wohl das Beste des Festivals gewesen sei… Für alle die es auch verpasst haben, hier das ganze Video Mapping "Khora" auf der Kirche der hl. Ludmila am Namesti Miru (Friedensplatz) in Prag Vinohrady:



Müde, aber zufrieden besprachen wir auf dem Heimweg unsere Eindrücke. Und nachdem ich noch die Woche danach mit einigen Leuten über das Lichtfest gesprochen habe, kann ich zusammenfassend sagen:

Die Video Mappings haben uns sehr gefallen und falls es, wie geplant nächstes Jahr wieder ein Lichtfest geben sollte, würden wir uns mehr davon wünschen. Die Lichtinstallationen haben uns mit wenigen Ausnahmen nicht so richtig begeistert.

Informationen zu künftigen Lichtfestivals in Prag auf: www.signalfestival.com

Ähnliche Artikel in diesem Blog:
- Video Mapping auf der astronomischen Uhr in Prag
- Eine Stadt voller Lichter - Signalfestival in Prag


21.05.2013

Liebesschlösser auf den Prager Brücken

Liebesschlösser gibt es auch in Prag

Ich habe mal einen Fernsehbeitrag über die Liebesschlösser von Paris gesehen. Diese findet man hauptsächlich auf der Seine Brücke “Pont des Arts”…

Dieser Modetrend hat seinen Ursprung in Rom, auf der Milvischen Brücke über dem Tiber. Er scheint sich rasch über ganz Europa auszubreiten, so findet man solche Liebesschlösser mittlerweile in Paris, Köln, Wien, Prag usw. Zu internationalem Ruhm ist das Ritual durch den italienischen Bestseller Roman “Drei Meter über dem Himmel” und der Verfilmung der Fortsetzung “Ich steh auf Dich” von Frederico Moccia gekommen. In diesem Film schwören sich die beiden Hauptdarsteller “ewige Liebe”, befestigen das Schloss an der Brücke und werfen die Schlüssel in den Tiber.

Verliebte gravieren oder kratzen also Ihre Namen mit Datum auf ein Vorhängeschloss und hängen dieses an einen Zaun oder ein Geländer auf. Anschliessend werfen die Liebenden, mit dem Ausspruch “für immer”, die Schlüssel in den darunterlegenden Fluss oder Bach hinein. Dieses Ritual soll ewige Liebe beschwören.



Ein Geheimtipp für Verliebte in Prag ist somit das kleine Kampa Brücklein beim alten Mühlrad. Dort hängen mittlerweile hunderte von verschiedenen Liebesschlössern… Man kann sich richtig verweilen beim Betrachten der verschiedensten Grössen, Formen und Farben der Schlösser. Einige Schlauberger hängen Schlösser mit Zahlenkombinationen auf, so können sie das Schloss wieder verwenden, falls es mit der ewigen Liebe nicht klappen sollte.



Wie kann es auch anders sein, dieser Ort der Verliebten befindet sich ganz in der Nähe der John Lennon Mauer, dem Symbol von Liebe und Frieden. Wenn man von der Lennon Mauer zur Kampa Insel spaziert, kommt man bald an das kleine Brücklein, das über das Bächlein "Čertovka" führt. Von da sieht man auch das alte Mühlrad… Ein wahrlich idyllisches Plätzchen…

Mittlerweile hat es schon sehr, sehr viele Liebesschlösser an diversen Prager Brücken. Zur Zeit füllt sich die etwas grössere Brücke über das selbe, oben erwähnte Bächlein, gleich unter der Karlsbrücke auf der Kleinseite. Dieses Gebiet wird auch Prager Venedig gennant, weil man hier mit kleinen Booten über die "Čertovka" in und über die Moldau, entlang der Karlsbrücke zur anderen Uferseite fahren kann. Ein Liebesschloss direkt auf der Karlsbrücke aufzuhängen würde ich nicht empfehlen, dort werden die Schlösser nämlich erbarmungslos laufend durch die Stadtverwaltung entfernt. Das wäre ja kein guter Start für eine neue Liebe.

Einen spannenden Artikel darüber, was es mit dem Wassermann, der neben dem Mühlrad hinter dem oben beschriebenen Liebesschloss-Brücklein sitzt auf sich hat und viele interessante Beiträge und Informationen zu Liebesschlössern weltweit findet Ihr auf dem Liebesschloss.info Blog…
...

Teil 2 - Liebesschlösser in Prag

(aktualisiert 25.03.2019)
Es ist heute bekannt, dass Brücken unter der schweren Liebesschlösser Last aus statischer Sicht Probleme bekommen haben und sogar zusammenbrechen könnten… Vielerorts hat man angefangen dies wieder von den Brücken zu entfernen…






12.04.2013

Video Mapping auf der astronomischen Uhr in Prag

05.03.2011, Samstag Abend, wir stehen voller Erwartung vor der astronomischen Uhr, Orloj genannt, auf dem Altstädter Ring. Der Count Down, der auf der Uhr zu sehen ist und die Sekunden abzählt, lässt die Spannung ansteigen… Eine riesige Menschenmenge, Einheimische und Touristen bunt gemischt, drängen sich vor der Uhr.

Endlich geht es los. In 10 Minuten läuft vor unseren Augen 600 Jahre Geschichte ab. Die Uhr und der Platz wurden Zeugen so mancher traurigen aber auch fröhlichen Zeit. Die wichtigsten, geschichtlichen Stationen von Prag werden auf originelle Art, einem sogenannten Video Mapping dargestellt und auf die Aussenfassade des Orloj projeziert. 



Ich bin begeistert… was man alles mit Computeranimation machen kann… Da sage ich nur Hut ab, es war ein spektakulär schönes Erlebnis.

Wer es verpasst hat, kann es sich hier ansehen:



06.01.2013

Die Moldau fliesst nach Prag

Die Moldau, der längste Fluss in Tschechien heisst auf tschechisch Vltava. Dieser Name kommt aus dem germanischen “Wilth-ahwa”, was etwas wie “reissendes, wildes Wasser” heisst.
Die Vltava ist 440 km lang, sie entspringt im Böhmerwald und endet bei Melnik, wo sie in die Elbe mündet.
Dieser Fluss wird auch “Böhmisches Meer” oder der “Schönheitsgürtel” von Prag genannt und hat viele Künstler, Schriftsteller und Musiker inspiriert. So auch den tschechischen Komponisten Bedrich (Friedrich Smetana, der im Rahmen seines Zyklus “Mein Vaterland” die romantische Sinfonie “Vltava”  komponiert hat.
Smetana stellt in seiner Symphonie "Vltava" das Entspringen der Moldau dar, dann ihren Lauf durch die böhmische Landschaft, über verspielte Stromschnellen und wie sie majestätisch nach Prag einfliesst…